Background-Image

Klimafreundlich

bild klimafreundlich



Der „grüne“ Ansatz der Fischereihafenmesse


Der fortschreitende Klimawandel stellt auch uns als Messeveranstalter vor wachsende Herausforderungen.
Der Ruf nach umweltfreundlichen Veranstaltungen wird lauter! Dabei ist es durchaus möglich, ökologische und ökonomische Aspekte geschickt miteinander zu verknüpfen.
Auf unserem Weg, die Messe ressourcen- und klimaschonend durchzuführen, fanden wir Unterstützung bei der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens.
Die klimafreundliche Ausrichtung erfolgt dabei in mehreren Schritten und begann bereits bei der Planung und Organisation. Wir haben uns zunächst überlegt, wo bei unserer Messe Ressourcen und Kohlendioxid (CO2) eingespart werden können. Wir möchten beispielsweise, dass Besucher mit dem ÖPNV oder dem Rad zu unserer Messe kommen, für die Druckerzeugnisse verwenden wir Recyclingpapier und Briefe werden mit dem Zusatz „go green“ verschickt. In einem weiteren Schritt werden die CO2-Emissionen, die nicht vermieden werden können, berechnet und  durch den Klimafonds 'umwelt unternehmen mensch natur' ausgeglichen.


Hierzu haben die Auszubildenden der FBG, mit denen energiekonsens zuvor einen Klimaschutzaktionstag durchgeführt hat, die Art der Anreise der Besucher ermittelt.

Die rund um die Fischereihafenmesse 2014 entstandenen CO2-Emissionen wurden nun berechnet. Die Anreise der Teilnehmer macht den größten Anteil der Emissionen aus (gut 5 Tonnen CO2). Der Strom-, Gas- und Wasserverbrauch am Messetag sowie die verzehrten Lebensmittel und Getränke schlagen mit knapp 400 kg und 550 kg CO2 zu Buche. Insgesamt haben wir einen finanziellen Beitrag über 7 Tonnen CO2 an den Klimafonds geleistet. Die Gelder werden wiederum in Klimaschutzmaßnahmen von kulturellen oder sozialen Einrichtungen investiert.
 

Gewinnspiel zur Messeumfrage

Unter allen Besuchern der Fischereihafenmesse 2014, die an der Messeumfrage teilgenommen haben, verloste energiekonsens zehn Preise zum Thema Klimaschutz.


bild klimafreundlich 2014

Über den Hauptgewinn, ein Wireless Solar Keyboard (PC Tastatur), freute sich
Sebastian Siegler von der wisoak Bremerhaven.


Weitere Gewinner sind:

  • - Iris Graße
  • - Hanke Gissel
  • - Esther Eva
  • - Norbert Behrends
  • - Gitta Clausen
  • - Brigitte Husmann
  • - Ralf Seidel
  • - Martin von Kameke
  • - Edith Wilts




Mehr Informationen unter

Klimafonds 'umwelt unternehmen mensch natur' 
oder
Einstieg in den Klimaschutz - CO2-Factsheets von energiekonsens
>
Anal