Background-Image

Jägerschaft Wesermünde-Bremerhaven e.V.

Der „Jägerschaft Wesermünde-Bremerhaven e.V.“ erstreckt sich über das Gebiet des Altkreises Wesermünde und des Stadtgebietes Bremerhaven und ist eine Unterorganisation der Landesjägerschaft Niedersachsen.

Zu unserer Jägerschaft gehören fast 1000 Mitglieder, die in 11 Hegeringen organisiert sind.

Die auf einer Fläche von ca. 110000 ha hauptsächlich bejagten Schalenwildarten sind Reh-, Dam- und Schwarzwild.  Die Bejagung des  großen Vorkommens von Damwild auf dem Gebiet der Jägerschaft wird über die beiden Revier- und Hegeringübergreifenden Damwildhegegemeinschaften Beverstedt und Bederkesa organisiert.

Beim Niederwild machen der Feldhase beim Haarwild und Fasan, Taube, Enten und Gänse beim Flugwild den Hauptanteil der Strecke aus. Krähen und Fuchs  werden zur Eingrenzung des Prädatorendruckes intensiv bejagt.

Weitere Unterorganisationen regeln die Bereiche Jaghundeausbildung, Jagdhornblasen und jagdliches Schießen.  Auf der Schießanlage Holzurburg können die jagdlichen Disziplinen Trap und Skeet mit Schrot sowie mit der Kugel auf 100 m und den laufenden Keiler geschossen werden.

Das Interesse an der Jagd im Bereich der Jägerschaft ist groß, so liegen in den vergangenen Jahren die Anmeldungen von jagdlich interessierten Personen für den Ausbildungskurs der Jägerschaft zur Jägerprüfung regelmäßig an der Kapazitätsgrenze – ein guter Trend für die Zukunft der Jägerschaft!
>
Anal